Abizeitung drucken – so gelingt es stressfrei

Endlich naht das Ende der Schulzeit und ihr wollt eure Abizeitung drucken. Damit ihr Wochen und Monate der sorgfältigen Redaktionsarbeit nicht verschwendet, indem ihr einen möglichst billigen Druckanbieter wählt, ist genaues Hinschauen notwendig. Schließlich wollt ihr ein Erinnerungsstück, das nicht nur gut aussieht, sondern auch originell ist und über Jahre hält. Hier erfahrt ihr, welche Möglichkeiten es gibt, eine Abizeitung drucken zu lassen.

Wie soll die Abizeitung gebunden werden?

Damit aus den einzelnen Beiträgen eurer Abizeitung auch ein Buch werden kann, braucht ihr eine Methode zum Binden. Bindungen gibt es zahlreiche, aber nicht alle sind für eine Abizeitung auch sinnvoll. Geeignete Bindungen für eine Abizeitung sind nicht nur haltbar und strapazierfähig für eine möglichst lange Haltbarkeit, sondern bieten auch hohen Lesekomfort. Schließlich habt ihr sicherlich Lust, in eurer fertiggestellten Abizeitung ausgiebig zu schmökern oder sie nach ein paar Jahren mal wieder hervorzuholen. Damit daraus kein Frust entsteht, ist hoher Komfort wichtig.

Bindungen im Überblick

Abibuch als Hardcover-Bindung

Die Hardcoverbindung ist quasi die “Königin” unter den Bindungen für eure Abizeitung. Wie ein echtes Buch steckt eure Abizeitung zwischen zwei festen Buchdeckeln und macht dabei den Eindruck eines professionell gestalteten Buches. Die Umschlaggestaltung ist dabei alles andere als langweilig. Mit eurem selbstgestalteten Cover für Vorder- und Rückseite sorgt ihr für einen extrem hohen Wiedererkennungswert eures Abibuches im Bücherregal – auch noch nach Jahren. Hardcoverbindungen erlauben zudem noch weitere Extras, wie beispielsweise hochwertige Buchecken und natürlich ein Lesebändchen.

Abizeitung als Softcover-Bindung

Ihr wollt den absoluten Klassiker unter den Bindungen für eure Abizeitung? Dann ist das Softcover mit hochwertiger Leimbindung eure Wahl. Die Softcover-Variante gibt eurer Abizeitung die edle Optik von Magazinen oder aufwändigen Katalogen. Gleichzeitig hält die Leimbindung viel aus und verlängert die Lebensdauer eurer Abizeitung zusätzlich. Hochwertiges 250g/m²-Papier sorgt für Schutz und hohe Haltbarkeit eures Abizeitung-Covers. Auch beim Softcover liegt die Umschlaggestaltung ganz in euren Händen. Sogar der Buchrücken kann individuell gestaltet werden, damit ihr eure Abizeitung im Regal mit einem einzigen Blick finden könnt.

Spiralbindung-Hardcover

Abschlusszeitung drucken als Spiralbindung Hardcover
Abschlusszeitung gedruckt als Spiralbindung-Hardcover

Eure Abizeitung soll lange haltbar sein, sich besonders leicht aufschlagen lassen und trotzdem edel aussehen? Die Hardcover-Spiralbindung vereint alle Vorteile in sich: Ultrastabiles Cover für Titel und Rückseite und hochwertige Spiralbindung machen diese Bindevariante zum heimlichen Star. Komplett individualisierbar liegt das Aufschlag- und Lesekomfortverhalten bei 100 Prozent. Für diese Bindevariante sind ebenfalls Buchecken optional als Extra verfügbar.

Spiralbindung Softcover

Die Abzeitung als Spiralbindung-Softcover gedruckt.

Auch die Softcover-Variante ist als Spiralbindung verfügbar. Hierbei wird eure Abizeitung von starkem 250g/m²-Papier umschlossen – selbstverständlich frei gestaltbar. Die Schutzfolienveredelung macht eure Abizeitung noch länger haltbar und ansehnlich.

Rückendrahtheftung für die Schülerzeitung

Schülerzeitung gedruckt mit Rückendraht-Heftung
Die Schülerzeitung gedruckt als Rückendrahftheftung

Eure Abizeitung ist ein kurzes, knackiges Statement? Für Abizeitungen mit geringerem Umfang oder Schülerzeitungen sind Rückendrahtheftungen ideal.

Papier, das lange schön bleibt

Damit eure Texte, Bilder und sonstigen Inhalte lange schön bleiben ist die Wahl des passenden Papiers für eure Abizeitung wichtig. Abhängig davon, ob ihr überwiegend Bilder oder Text druckt, sollte das Papier gewählt werden. Unterschieden wird dabei nach Papiergewicht pro Quadratmeter und n ach dem Papiervolumen. Merkt euch als Faustregel: Je voluminöser ein Papier ist, desto griffiger ist es. Ein hohes Papiergewicht führt schrittweise zu dickeren Seiten bis hin zu leichtem Karton. Auch die Grundfarbe des Papiers entscheidet über die Wirkung mit: Vom gedeckten Weiß bis zum Hochweiß könnt ihr gezielt Wirkungen nutzen und dadurch den Charakter eures Abibuches beeinflussen. Mit einem Standardpapier, das bei einem Gewicht von 100 g/m² liegt, könnt ihr nichts falsch machen. Wünscht ihr euch eine besonders hochwertige Ausführung eurer Abizeitung, sollte das Papiergewicht jedoch bei 120g/m² liegen. Das alles klingt verwirrend und ihr habt keine konkrete Vorstellung von den unterschiedlichen Papiersorten und deren Wirkung? Gerne schicken wir euch ein Papiermuster-Buch zu, das euch die verschiedenen Varianten und Grammaturen aus erster Hand erleben lässt. So wird die Entscheidung noch einfacher.

Design-Vorlagen für besonders einfache Covergestaltung

Das Cover eurer Abizeitung ist das unverwechselbare Erkennungsmerkmal, welches euch noch in vielen Jahren im Gedächtnis sein wird. Für einen ersten Eindruck bieten wir euch gleich sechs Design-Vorlagen in tollen Gestaltungen. Diese könnt ihr euch für Word, InDesign und als TIF-Datei herunterladen und frei anpassen. Aber auch freie, von euch selbst erstellte Designs sind natürlich möglich. Solltet ihr nach der abschließenden Gestaltung des Covers noch einmal die Konfiguration eurer Abizeitung ändern, muss auch das Cover wegen der veränderten Rückenstärke neu erstellt werden.

Mit Sponsorenanzeigen das Drucken finanzieren

Ganz einfach Anzeigen für eure Abizeitung dazubuchen und beim Druck sparen.

Wenn ihr schon reichlich wertvolle Zeit auf die lokale Sponsorensuche verwendet habt und immer noch nicht den gewünschten Betrag zusammen bekommt, könnt ihr euch einfach zusätzliche Sponsoren online holen. Mit unserer Online-Sponsorensuche vereinfachst du den Prozess und sparst dabei noch Zeit. Wir verfügen über eine Datenbank mit aktuellen, lokalen Sponsoren, deren Anzeigen schon als fertige Dateien zum Download für euch bereitstehen. Einfach euren Ort suchen, Anzeigen runterladen und in eure Abizeitung einbinden. Damit ihr die Vergütung für eure Druckkosten bekommen könnt, müsst ihr nichts weiter, als zu vermerken auf welcher Seite die Sponsorenanzeigen zu finden sind. Unser Sponsorenservice kann auch dann von euch genutzt werden, wenn ihr bereits über eigene Sponsoren verfügt. Dann holt ihr euch auf diese Weise einen Zuschuss und es wird noch etwas günstiger, eure Abizeitung drucken zu lassen.

Wann kommt unsere Abizeitung an?

Sobald eure Abizeitung fertig gelayoutet ist, könnt ihr mit dem Druck beginnen. Weil gegen Ende immer alles etwas knapp wird und ihr möglicherweise unter Zeitdruck steht, bieten wir euch einen Liefertermin-Rechner. Falls ihr einen sehr engen zeitlichen Rahmen für die Lieferung eurer Abizeitung habt und sie am liebsten schon gestern hättet, ist die Express-Lieferung ideal für euch. In nur fünf Werktagen ist eure Abizeitung gedruckt und bei euch vor Ort. Wenn ihr mehr Zeit habt, könnt ihr zwischen der Standard- und der Economy-Liefervariante wählen. Dann ist eure Abizeitung in den nächsten 10 bis 15 Tagen bei euch.

Preise und Termine immer im Blick behalten

Früher war es nicht ganz unkompliziert, Printprodukte zu bestellen, aber unser Konfigurator macht es euch ganz einfach. Hier sind nur Kombinationen möglich, die auch technisch umsetzbar sind. So erlebt ihr bei der Lieferung keine unliebsamen Überraschungen. Zusätzlich bieten wir euch eine Druckdatenprüfung, bei der euer Layout nochmals professionell überprüft wird.
Zunächst wählt ihr die Seitenanzahl, die eure Abizeitung hat und wie viele davon in Farbdruck ausgeführt werden sollen. Dann wählt ihr das gewünschte Papier aus auf dem wir eure Abizeitung drucken. Schließlich legt ihr fest, ob der Probedruck als Papierexemplar per Post zu euch kommen soll, oder noch schneller per pdf an eure E-Mail-Adresse.
Schließlich wählt ihr die Bindung aus, mit der eure Abizeitung zusammengehalten werden soll. Zusätzliche Optionen gibt es im Bestellprozess aber auch: Hier müsst ihr entscheiden, welche Art von Schutzumschlag eure Abizeitung haben soll und noch zusätzliche Extras. Wenn ihr eurer Abizeitung eine CD beilegen wollt, empfiehlt sich hier eine eingearbeitete CD-Hülle. Aber auch eine Dreieckstasche für Papierbeilagen wirkt originell und bietet zahllose Möglichkeiten. Nicht zuletzt bieten wir auch die Möglichkeit, eine Daten-CD für eure Abizeitung mit eigenem Label gleich bei uns im Bestellprozess mitzuordern. Ihr könnt euch noch nicht auf eine definitive Gestaltung eures Abizeitungs-Covers einigen? Weitere Varianten lassen sich mit unseren Designvorlagen ganz bequem ausprobieren.

Sind die technischen Daten eurer Abizeitung einmal festgelegt habt ihr es fast schon geschafft. Jetzt nur noch die Lieferungsvariante sowie die Zahlungsart festlegen, dann ist eure Abizeitung druckbereit und schon bald auf dem Weg zu euch.

Lustiger Spaß: Die besten Ideen für euren Abistreich

Der Abistreich naht – Ideen müssen her!

Ob Abistreich, Abischerz oder Abigag – wie auch immer der Tag bei euch an der Schule heißt, er bietet euch zum Abschied die Möglichkeit, der ganzen Schule im Gedächtnis zu bleiben. Traditionell liegt der Abistreich zeitlich nach allen Prüfungen, es ist Zeit zu feiern und die Schule mit Action, Humor und guter Unterhaltung zu bespaßen. Vor euch gab es diesen Tag schon dutzendfach und ihr würdet gerne besonders ausgefallen feiern. Dazu gehört es auch, die Grenzen des Erlaubten ein wenig zu strapazieren, ohne dass es zu Nachsitzen oder Vermerken führt.

Organisation beim Abistreich: Ein Fall fürs Komitee

Wie bei der Abizeitung gilt: Ohne Organisation läuft gar nichts, weder am Tag des Abistreichs selbst, noch davor. Sinnvoll ist es, ein Komitee zu bilden. Dieses Team coacht alle anderen Abiturienten, koordiniert den Abistreich und verteilt die Aufgaben. Dazu fragt ihr euch zum Beispiel folgendes:
• Hat der Abistreich direkt mit dem Abimotto zu tun?
• Wer macht was?
• Welche Requisiten brauchen wir für die Spiele mit den Lehrern?
• Wie früh versammeln wir uns in der Schule, um den Überraschungseffekt ideal zu nutzen?
• Wann ist die Schlüsselübergabe mit der Schulleitung?
• Wer kümmert sich um die Verpflegung von Abiturienten, Mitschülern und Lehrern?
• Wer macht den Getränkestand für die Abikasse?
Das Komitee ist verantwortlich für die erfolgreiche Abwicklung des Abistreichs und muss alle Eventualitäten bedenken.

Denkwürdige Ideen zum Abistreich

Damit niemand nur gähnt, während ihr euren Abistreich durchzieht, oder eure Programmpunkte schon beim Abiball vergessen sind, wollt ihr natürlich mit besonderen Gags und Spielen glänzen. Vieles war selbstverständlich schon da, aber manches lässt sich vielleicht sehr individuell an eure Schule und das Schulgebäude anpassen. Bleibt geschmackvoll und zielt nicht unter die Gürtellinie. Alkohol ist während der Schulzeit tabu und weder Menschen noch Eigentum sollten zu Schaden kommen.

Abistreichidee: Gruselschule

Alle Fenster abdunkeln und mit Spinnweben, Knochen und unheimlichen Requisiten dekorieren. Verkleidet euch als Untote und erschreckt die einzelnen Klassen während des Unterrichts.

Abistreichidee: Das Lehrerzimmer bekommt einen Denkzettel

Besorgt euch tausende Post-its und klebt beim Abistreich in aller Früh Wände, Tische, Stühle und alles andere im Lehrerzimmer damit zu. Dasselbe geht auch gut mit Klopapier! Besonders gut eignen sich auch Spezialräume, wie die Zimmer für Chemie oder Musik.

Abistreichidee: Hindernisparcour

Stellt in die Flure vor die Zimmer hunderte von Plastikbechern und blockiert damit die Zugänge. Oder klebt kreuz und quer Absperrbänder, Garn oder Paketband. Je nachdem, wie breit die Flure sind und was sich am besten an eurer Schule realisieren lässt.

Abistreichidee: Grüße aus der Scheune

Organisiert Heuballen und versperrt den kompletten Schuleingang. Dazu noch groß auf einem Transparent eure Jahreszahl und euer Motto – auch gut bei kleinem Budget!

Abistreichidee: Gelee zum Frühstück

Etwas aufwendiger ist es, über Nacht dafür zu sorgen, dass jeder Lehrer nicht mehr an sein Lieblingsutensil kommt: in Schalen mit Wackelpudding verschwinden Tacker, Lineal oder Taschenrechner und werden unerreichbar für den Lehrkörper.

Abistreichidee: Vollwaschgang

Falls ihr einen dekorativen Brunnen im Schulhof habt, kippt einfach jede Menge Waschmittel rein. Fragt vorher nach, wie umweltverträglich das ist und ob es sich wieder beseitigen lässt. Keiner will Anzeigen für einen Abistreich kassieren.

Abistreichidee: Alu fürs Abi

In einzelnen Klassenzimmern – je nachdem, wie viele ihr schafft – hüllt ihr alle Möbel und Gegenstände in Alufolie. Auch Tafel und Stühle! Tipp: Fehlt euch dazu Zeit oder Material, entfernt doch einfach alle Stühle oder Tische aus ein paar Klassenzimmern, sodass morgens die Klassen ein leeres Zimmer vorfinden.

Abistreichidee: Wasserbomben

Ein günstiger Garant für Spaß und Überraschungseffekt sind Ballons gefüllt mit Wasser, ihr wisst schon, wie es weiter geht… Mit mehr Budget geht auch Farbpulver wie bei den Holi-Events, aber Achtung: das Pulver geht nicht so leicht wieder weg.

Spiele für Lehrer beim Abistreich

Spiele für Lehrer können beispielsweise Sackhüpfen, erschwerte Wettrennen, Eierlauf, die Reise nach Jerusalem oder Montagsmaler und Galgenmännchen sein. Bei mehr Budget bieten sich auch Karaoke, Wer wird Millionär oder andere Wissensspiele an. Wer blamiert nicht gern ein wenig den fiesen Lehrer und zeigt, dass der auch nicht allwissend ist?

Das Drumherum beim Abistreich

Das Rahmenprogramm zum Abistreich bietet gute, sehr laute Musik, Getränke, Snacks und im besten Fall noch kleine Andenken für alle an diesen Tag. Bei Anbietern von Werbeartikeln lassen sich in großen Mengen Produkte wie Süßigkeiten, Gimmicks und dergleichen mit eurem Abimotto versehen, falls das die Abikasse hergibt. Wir von druck-deine-Abitzeitung hoffen, dass ihr euch inspiriert fühlt, einen gelungenen Abistreich hinzulegen.

Habt ihr weitere lustige Ideen? Schreibt uns an service@druck-deine-abizeitung.de und wir werden diese hier veröffentlichen.

Gut durchdachte Abizeitung: Finanzierung

Finanzierung der Abizeitung – aber wie?

Der große Schritt ist geschafft: Ihr habt euch entschieden, eure Abizeitung bei uns unschlagbar günstig drucken zu lassen. Unsere Papiermuster haben euch schon eine erste Idee geliefert, wie eure Abizeitung einmal aussehen soll. Aber in der Abikasse herrscht Ebbe? Sind die Abishirts teurer als gedacht? Sind euch für Abistreich oder Abiball coole Ideen eingefallen, die oben drauf aufs Budget finanziert werden müssen?

Aus welchem Grund auch immer ihr euch entscheidet, Geld zu sammeln – die Finanzierung der Abizeitung ist ein elementarer Teil in der Planung. Das liegt in der Verantwortung von euch als Redaktion. Schließlich wollt ihr pünktlich die Druckerei bezahlen und nicht noch in letzter Minute zig Kuchenverkäufe organisieren müssen. Erfahrungsgemäß ist eine verspätete Lieferung aufgrund mangelnder Finanzierung eine Totalkatastrophe, weil es nach dem Abiball fast keine Chance mehr gibt, eure Zeitung unter die Leute zu bringen.

Werbepartner und Sponsoren für die Finanzierung gewinnen

Werbeanzeigen lokaler Firmen wie Sparkassen, Fahrschulen und Ladengeschäfte können durch Anfragen eingeholt werden, so ist ein Teil der Finanzierung schon abgedeckt. Achtet aber darauf, dass eure Abizeitung nicht zum Werbekatalog mutiert. Sponsoren sind oft auch Eltern oder Ehemalige, die bereit sind, ohne Gegenleistung einen Zuschuss zu geben. Sponsoring von größeren Geldgebern kann beispielsweise durch den Einbau der Logos auf dem Umschlag vereinbart werden. Bedankt euch ruhig auf der ersten Seite der Abizeitung oder beim Abiball, wer euch bei der Finanzierung geholfen hat. Wenn ihr Schwierigkeiten habt bei der Suche, könnt ihr auch mit unseren Anzeigen bis zu 150 Euro sparen!

Finanzierung eurer Abizeitung innerhalb der Schule

Der Verkauf an die Mitschüler der Stufen unter eurer Abschlussklasse ist ein oft gewähltes Mittel, um Geld wieder reinzuholen. Aber vergesst nicht, dass ihr dadurch auch die Auflage insgesamt erhöhen müsst. So wird aber im Umkehrschluss meist das Einzelexemplar im Druckpreis für euch günstiger. Die Preisgestaltung könnt ihr ganz leicht kalkulieren. Die Klassiker der Finanzierung der Abizeitung durch den Abi-Jahrgang selbst sind Schulpartys, Flohmärkte und Kuchenverkäufe. Wenn ihr dann noch eure Lehrer ausquetscht, ob sie gute Ideen für Spendenaktionen für euch parat haben, kann es durchaus sein, dass ihr die Finanzierung der Abizeitung mehr als erfolgreich hinter euch bringen könnt.

Gut durchdachte Abizeitung: Inhalt der Steckbriefe

Warum jede Abizeitung Steckbriefe braucht

Ein Steckbrief in der Abizeitung klingt altmodisch für euch? Während der Abschlussphase deiner Schulzeit denkt ihr vielleicht besonders an die Mitschüler, von denen ihr Persönliches erfahren wollt, oder an deine engeren Freunde. Und von denen weiß man ja eh schon das Meiste. Aber denkt mal ein wenig weiter: Jahre und Jahrzehnte später sorgt der Steckbrief in der Abizeitung für die beste Art, sich an die anderen zu erinnern. Wenn die Wege sich vielleicht getrennt haben, jeder etwas ganz anderes machen, als sie einmal im Steckbrief vorhatten – oder vielleicht genau dasselbe wie geplant – dient der Steckbrief für Gesprächsstoff auf euren Ehemaligentreffen oder Chatgruppen.

Grundkonzept für die Steckbriefe erarbeiten

In der Redaktionssitzung eurer Abizeitung sollten die Steckbriefe einen festen Platz einnehmen, idealerweise kümmert sich ein Team nur um die Steckbriefe. Überlegt euch gemeinsam, wie viel Platz jeder Steckbrief bekommen soll. Eine Doppelseite oder nur eine halbe? Ihr entscheidet, je nach dem, wie viel Seiten ihr insgesamt zur Verfügung habt und welche weiteren Themen ihr unterbringen müsst. Wenn ihr die Steckbrieffragen mit dem Abi-Motto verknüpfen wollt, habt ihr schon einen guten Aufhänger. Überlegt euch, ob ausformulierte Fragen cooler sind als nur Stichworte. Wollt ihr es informativ oder witzig gestalten? Das bleibt ganz euch überlassen.

Die Basics der Steckbriefe für eure Abizeitung

Wie auch immer euer Stufenmotto lautet, oder wer mit wem zum Abiball geht, ein paar Informationen gehören in jeden Abizeitungs-Steckbrief.

Diese wären:
• Name
• Spitzname
• Geburtstag
• Leistungskurse
• Berufswunsch
• Lieblingslehrer
• Lieblingsfach
Ihr könnt den Stufenkollegen dann noch mehrere Fragen für den Steckbrief zur Beantwortung geben, aber sie müssen davon beispielsweise nur drei beantworten. So bekommt ihr in der Regel eine gute Resonanz.

Zwanzig Fragen auf einmal füllt nicht jeder gern komplett aus. Beispiele für kreative Varianten im Steckbrief sind:
• Lebensmotto
• Das mache ich nach dem Abi
• Mein Schul-Highlight
• Am wenigsten/meisten werde ich an der Schulzeit vermissen…
• Wenn ich Lehrer wäre…

Die Faustregel heißt, nicht zu philosophisch oder kompliziert, damit jeder eine gute Antwort findet. Denkt auch an die weniger gesprächigen und kreativen Mitschüler, wenn ihr die Steckbriefe plant. Vergesst nicht, im Zeitplan eurer Abizeitung zu berücksichtigen, dass auch nicht jeder sich an die Fristen und Abgabetermine halten wird.

Mehr Leben in den Steckbrief: Fotos

Auch wenn es viele Mitschüler Überwindung kosten wird: Ohne Foto ist ein Steckbrief nicht komplett. Außerdem kann man sich so später kaum noch erinnern, wer nun wer aus der Stufe war. Seid hartnäckig im Einfordern der Bilder und notfalls macht ihr direkt in der Schule von den Schülern Bilder mit der Kamera, deren Fotos im Steckbrief immer noch fehlen. Klar, sie müssen das Foto dann genehmigen, aber der schwerste Teil daran ist erledigt. Oder ihr organisiert gleich ein Fotoshooting mit einheitlicher Kulisse, vor der alle Mitschüler für den Steckbrief fotografiert werden.

Zusätzliche Elemente des Steckbriefs

Grüße, Danksagungen, Zitate oder Sprüche sollten auch einen gewissen Platz im Steckbrief reserviert bekommen. So können manche hier ein besonderes Erlebnis in der Schulzeit oder eine Widmung unterbringen. Relativ häufig wird auch die Fremdbeschreibung im Steckbrief benutzt, soll heißen, in einer Steckbrief-Rubrik gibt es die Möglichkeit, dass Mitschüler etwas über die Person sagen. Hier seid ihr als Redaktion der Abizeitung gefragt, fair zu sein und fiese Kommentare zu entfernen.

Falls ihr diese Form der Rubrik in den Steckbriefen haben möchtet, geht am besten so vor:
• Stufenliste austeilen, hinter jedem Schüler ist Platz für einen kurzen Text
• Deadline verkünden
• Listen wieder einsammeln
• Das Team der Abizeitung sortiert aus und korrigiert
• Jedem Mitschüler die Antworten der anderen zur Freigabe schicken bevor sie veröffentlicht werden

Das könnt ihr natürlich auch online machen, wenn ihr nicht Berge von Papier sammeln wollt. Heutzutage gibt es auch Portale und Anbieter, die euch hier die Arbeit erleichtern. Wenn ihr alles geschafft habt, sind wir für euch da und ihr könnt bei druck-deine-abizeitung.de eure Abizeitung inklusive Steckbriefe drucken lassen.

Die Abizeitung in bester Qualität drucken

Eure Abizeitung glänzt inhaltlich mit Witz und Liebe zum Detail. Wir helfen euch den Glanz nach außen zu tragen mit hervorragender Qualität und tollem Design. Ausgebildetes Fachpersonal und modernste Maschinen sichern deinem Jahrgang einen unvergesslichen Blick auf eure Schulzeit!

Das spricht für uns:

  • Hochwertiger Druck mit modernen, gewarteten Druckmaschinen:
    Modernste Maschinen garantieren hochauflösende Drucke. Farben werden täglich kalibriert um perfekte Kontraste zu garantieren. Die Druckmaschinen sind die gleichen, welche auch für namhafte Hersteller aus der Wirtschaft produzieren.
  • Echte Leimbindungen
    Im Gegensatz zu fast allen anderen Anbietern bieten wir professionelle, echte Leimbindungen mit Gazeband an. Die Bindungen sind sehr stabil und haltbar.
  • Saubere Schnittkanten
    Alle unsere Produkte werden größer gedruckt als das Endformat und nach dem Drucken im Block beschnitten. Das ergibt glatte und saubere Schnittkanten.
  • Professioneller Service
    Wir sind per Mail und per Telefon schnell erreichbar und man hat immer die direkten Ansprechpartner, die sich mit dem Druck, den Bindungen und den Daten auskennen.
  • Schnelle und garantierte Lieferzeit
    Durch mehrere Druckmaschinen haben wir immer ein Backupsystem zur Verfügung und können somit schnelle Lieferzeiten garantieren.
  • 8 Jahre Erfahrung, 30 Jahre Druckerei
    30 Jahre Erfahrung sprechen für sich! Ausgebildetes Fachpersonal kümmert sich um eure Abizeitung.
  • Visueller Druckdatencheck
    Wir schauen und jede Datei nochmal an, bevor wir prüfen und drucken.
  • Sonderformate möglich
    Wir bieten sehr viele Formate, die ihr Millimetergenau konfigurieren könnt. Von 10 x 10 cm bis 29,7 x 29,7 cm.
  • Einzigartige Papiere oder gehobener Standard
    Wir drucken auf zertifizierten Papieren, die alle unbegrenzt alterungsbeständig sind. Wichtig für die Abgabe an Bibliotheken.
  • Rundumservice
    Wir bieten alles Mögliche an Optionen an. Faltpläne, cd brennen, Dreiecktasche, Buchdecken. Gestaltet mit uns zusammen eine einzigartige Abizeitung!
  • Kostenlose Muster
    Wir bieten kostenlose Papiermusterbroschüren mit allen verfügbaren Materialien an. So könnt ihr euch bereits im Vorfeld von unserer Qualität überzeugen.

Schnell und einfach die Abizeitung online drucken lassen.

Zeitplan für die Abizeitung

Es ist soweit: Die Oberstufe hat begonnen und es ist Zeit, mit der Planung für euren Schulabschluss zu beginnen. Wenn ihr euch für das Abizeitungs-Team entschieden habt, solltet ihr auch gleich loslegen, denn der zeitliche Aufwand für eine Abschlusszeitung wird häufig unterschätzt.

Bei eurem ersten Treffen solltet ihr daher nicht nur die Zeit im Auge behalten, sondern auch Klausurtermine, Ferien und die Prüfungen mitbedenken. Umso weiter ihr die ToDo’s eurer Zeitung nach hinten verschiebt, umso schwieriger wird es sie während der Prüfungszeiten und Klausurtermine zu erledigen.

Wählt am besten direkt bei eurem ersten Treffen eine Chefredaktion – also eine zuverlässige Person, die von Anfang bis Ende dabeibleibt und den Gesamtüberblick behält. Wählt auch einen Stellvertreter, falls die Chefredaktion einmal ausfällt.

Zeitplan erstellen

Nicht anders als in einer echten Redaktion, spielt die Terminierung bei eurer Abizeitung eine entscheidende Rolle. Ohne klare Aufgabenverteilung, Personeneinteilung und Fristensetzung droht das Projekt im Chaos zu Enden. Mit einem gut durchdachten Zeitplan könnt ihr vielerlei Probleme bereits im Vorfeld vorbeugen.

Eine gute Zusammenarbeit zwischen so vielen Schülern entsteht nicht im Handumdrehen. Damit die Abizeitung gelingt, muss der Chefredakteur und das Abizeitung-Komitee gründlich planen. Nicht selten laufen Termine oder Arbeitsschritte nicht wie geplant.

Grundvoraussetzung ist natürlich, dass der Zeitplan von allen Beteiligten ernst genommen und eingehalten wird.

Meilensteine

Zu Anfang steht natürlich ein riesiger Berg an Aufgaben an. Durch die Setzung kleinerer Meilensteine behaltet ihr stets den Überblick und bleibt motiviert.

Beginnt mit der Suche potentieller Anzeigenkunden möglichst frühzeitig. Je früher ihr interessierte Unternehmen im Boot habt, umso besser. Der Verkauf der Anzeigenplätze erfolgt dann später, wenn ihr dem Kunden mehr Details zur Größe der Anzeigen, Druckqualität, Auflage etc. nennen könnt.

Der Redaktionsschluss ist offiziell ein fester Termin, an dem nicht zu rütteln ist. Setzt ihn vorsichtshalber trotzdem ein paar Tage früher an.

Besprecht den grafischen Aufwand mit dem Layout-Team und verständigt euch auf klare Fristen. Um Zeit zu sparen, kann das Design-Team bereits vor Redaktionsschluss mit dem groben Design der einzelnen Kapitel und Rubriken beginnen. Für die fehlenden Texte und Bilder können erstmal Blindtexte und Platzhalter dienen. Später werden nur noch die Inhalte eingefügt und kleinere Anpassungen vorgenommen.

Die Korrektur der Inhalte kann entweder durch ein Team für die gesamte Abizeitung oder durch verlässliche Personen aus den einzelnen Arbeitsgruppen erfolgen. Im Idealfall gibt es zwei Korrekturphasen. Zunächst prüft jemand aus jeder Arbeitsgruppe die Inhalte seines Teams. Abschließend liest ein Korrektur-Team nochmals die ganze Abizeitung Korrektur. Gegebenenfalls muss das Layout nach der Korrektur etwas angepasst werden. Professionelle Druckereien senden euch z. B. vor dem finalen Druck nochmal einen physischen Ausdruck oder ein Freigabe-PDF eurer Abizeitung.

Die Datenabgabe bei der Druckerei kann schnell in die Hose gehen, wenn die Druckdaten nicht richtig angelegt wurden. Informiert euch daher vorab bei eurer Druckerei, worauf ihr bei der gewünschten Druckqualität achten müsst. Plant etwas Pufferzeit ein, falls ihr die Druckdaten wider Erwarten doch noch korrigieren müsst.

Mit dem Liefertermin-Rechner von Druck deine Abizeitung könnt ihr genau errechnen, wann die Datenabgabe erfolgen sollte, damit die Abizeitungen rechtzeitig bei euch eintreffen.

Entscheidet, wann die fertig gedruckte Abizeitung bei euch ankommen soll und setzt den Liefertermin großzügig an.

Preisgestaltung und Verkauf eurer Abizeitung

Die Abizeitung ist nun fertig gedruckt! Jetzt könnt ihr endlich mit dem Verkauf beginnen. Ziel des Verkaufs ist es, die Ausgaben für die Gestaltung und den Druck der Abizeitung wieder reinzukriegen.

Potentielle Käufer für eure gesammelten Ideen sind natürlich die Abiturienten selbst, Mitschüler, Lehrer und sonstige Angestellte der Schule, Eltern, Geschwister, Freunde und Verwandte, sowie Sponsoren und evtl. interessierte Bewohner eures Wohnorts.

Zu welchem Preis soll die Abizeitung angeboten werden?

Generell wirkt sich ein günstiger Verkaufspreis positiv auf den Absatz aus. Auf der anderen Seite müsst ihr auch sicherstellen, dass eure Kosten gedeckt sind.

Was ist also der optimale Verkaufspreis für eure Abizeitung? Die Preisgestaltung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Kurz gesagt handelt es sich um eine einfache Einnahmen-Ausgaben-Rechnung.

Zunächst solltet ihr die Produktionskosten miteinbeziehen. Was kostet der Druck der Abizeitung? Hierbei gilt es u.a. Elemente, wie das Cover (Softcover oder Hardcover), Seitenzahl und Auflage, sowie die Druckausführung (farbig oder schwarz-weiß) zu berücksichtigen. Viele Online-Druckereien bieten einen Kalkulator an, mit dem ihr die individuellen Druckkosten für eure Abizeitung ausrechnen könnt.

Von den Produktionskosten werden dann im nächsten Schritt alle Einnahmen abgezogen. Welche Aktionen bringen Geld in die Kasse? Dazu zählen vor allem Werbeverträge mit Firmen, Einnahmen durch Eintrittsgelder, Getränkeverkauf, Anzeigen in der Abizeitung, Garderobe bei Abipartys und Fördergelder der Schule (Förderverein), Sponsoren, Elternrat etc.

Weitere Aktionen, mit denen sich die Abikasse aufbessern lässt, wäre ein Flohmarkt auf dem Schulhof, der Kuchen- oder Waffelverkauf in der Schul-Cafeteria bzw. dem Schulkiosk, ein Konzert mit der Schülerband/dem Schulorchester, Gewinnspiele, wie eine Tombola oder Ähnliches.

Berücksichtigt bei den Einnahmen auch die Zuzahlung der Abiturienten aus eigener Tasche. Im Idealfall könnt ihr durch Werbeanzeigen und Sponsoren-Gelder genügend Geld einnehmen, um die Druckkosten zu decken. Dann müsste kein Schüler Geld für die Abizeitung zuzahlen.

Ob ihr die Einnahmen später an die Schüler zurückzahlt oder für andere Abi-Projekte einsetzt, bleibt euch überlassen. Bedenkt, dass neben den Ausgaben für die Abizeitung auch noch weitere Ausgaben auf euch zukommen (z.B. für den Abiball oder die Abireise).

Der übergeordnete Kassenwart bzw. Schatzmeister für sämtliche Abi-Feierlichkeiten sollte daher stets den Überblick über die gesamte Einnahmen-Ausgaben-Situation haben. Wo auf der einen Seite zu viele Einnahmen sprudeln, können woanders wichtige Gelder fehlen. Eine übergeordnete Abikasse ist für eine vernünftige Budget-Planung unabdingbar. So behält der Kassenwart stets den Überblick und kann die Gelder je nach Bedarf auf die einzelnen Projekte aufteilen.

Nachdem ihr die Einnahmen und Ausgaben gegenübergestellt habt, ist die zentrale Frage für die Preisgestaltung: Wollen/müssen wir Gewinne fahren? Oder bei roten Zahlen: Wie viel Miese können wir uns erlauben?

Bei der Kalkulation der Druckkosten und damit auch der Verkaufspreise solltet ihr im Hinterkopf behalten, dass das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Nur so könnt ihr mit dem Verkauf der Abizeitung satte Gewinne einzufahren. Die Kosten für Satz und Druck sind vor allem bei kleinen Auflagen eher höher. Wichtig ist aber auch, dass die Abizeitung ansprechend gestaltet und farbig gedruckt ist. Somit macht es dem Leser mehr Freude erregt die Aufmerksamkeit.

Mit höheren Verkaufspreisen lassen sich zwar höhere Einnahmen/Gewinne erreichen bzw. rote Zahlen reduzieren. Aber: Ein höherer Preis kann die Kaufentscheidung negativ beeinflussen. Niemand wird eine überteuerte Abizeitung kaufen! Das dürfte auch nicht euer Ziel sein, Schließlich habt ihr viel Geld in die Erstellung der Abizeitung gesteckt und wollt möglichst viele Exemplare unters Volk bringen.

Eine günstige Abizeitung verkauft sich wesentlich besser. Bleibt bei der Preisgestaltung daher realistisch, um eure Käufer nicht durch zu hohe Preise zu verschrecken. Es wäre zu schade, wenn ihr aus dem Grund später auf unzähligen Exemplaren sitzen bleiben würdet.

Kalkuliert euren Preis vorsichtshalber so, dass die Druck- bzw. Produktionskosten der Abizeitung gedeckt sind, selbst wenn nicht alle Exemplare verkauft werden konnten.

Zudem muss es nicht immer ein einheitlicher Preis für alle Käufergruppen sein. Einige Jahrgänge legen unterschiedliche Preise für Abiturienten (erhalten die Abizeitung am günstigsten), andere Schüler (zahlen etwas mehr) und Lehrer, Eltern, Freunde, etc. (müssen am tiefsten in die Tasche greifen). Diese Preisgestaltung empfiehlt sich, wenn der Preis nicht abgedruckt wird.

Alternativ könnt ihr auch einen durchschnittlich etwas höheren Preis ansetzen, dafür aber einige Exemplare der Abizeitung an Abiturienten, ausgewählte Lehrer und die Schuldirektion verschenken.

Die Ermittlung des optimalen Verkaufspreises ist nicht ganz einfach, bietet euch aber viele Möglichkeiten. Der Preis sollte nicht zu billig, aber auch nicht überteuert sein. Wählt den goldenen Mittelweg, dann wird euer Meisterwerk später in den Händen vieler begeisterter Leser landen!

Zu welchem Preis soll die Abizeitung angeboten werden?

Die Schule ist der ideale Verkaufsort – Schließlich gehören vor allem auch Mitschüler und Lehrer zur Zielgruppe!

Für den Verkauf eurer Abizeitung empfehlen sich vor allem die Pausen. Richtet euch einen mobilen Verkaufstand an einer hoch frequentierten Stelle (Pausenhalle, Schulhof, Kiosk) ein und macht z.B. durch Plakate und Musik auf euer Produkt aufmerksam.

Selbstverständlich benötigt ihr Personen, die die Zeitung an den Kunden bringen. Erstellt am besten Listen und teilt freiwillige Schüler in den entsprechenden Pausen für den Verkauf ein.

Neben dem Verkauf in der Schule, solltet ihr im Rahmen der Abi-Feierlichkeiten auch andere Events und Veranstaltungen für den Verkauf nutzen. Der Abiball und die Abiverleihung sind dafür wie gemacht, da neben Schülern auch viele Lehrer, Eltern, Freunde und Bekannte anwesend sind. Diese nehmen mit Sicherheit gerne ein schönes Andenken an die Abiturzeit ihrer Lieben mit!

Auch der Abistreich und Abipartys sind willkommene Gelegenheiten, eure Abizeitung an den Mann bzw. Frau zu bringen! Fragt zudem in den Geschäftsstellen eurer Sponsoren oder in Geschäften eurer Umgebung nach, ob ihr eure Abizeitung dort auslegen und verkaufen dürft.

Ein dickes Einnahme-Plus kann euch die Versteigerung eines besonderen Exemplars bescheren. Lasst z.B. alle Abiturienten eine Abizeitung persönlich unterschreiben, die ihr später an den Meistbietenden versteigert!

Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Legst als erstes den Verkaufspreis und den Verteilungs- bzw. Verkaufstermin, sowie den Verkaufsort fest und veröffentlicht ihn (das steigert die Vorfreude!). Vergesst nicht, auf Wunsch ein Belegexemplar an eure Anzeigenkunden und Sponsoren zu schicken.

Bei einer realistischen Preisgestaltung, einer gut geplanten Akquise-Aktion und kreativen Verkaufsideen werden Finanzierung und Verkauf eurer Abizeitung garantiert zum Erfolg!

Abimotto richtig umsetzen

Wie ihr euer Abimotto richtig umsetzt

Was ist bei der Umsetzung eures Abimottos wichtig?

Die Qual der Wahl ist beendet: euer Abimotto ist gewählt. Nun geht es an die Planung vieler weiterer Punkte wie die Abizeitung, die Mottowoche und den Abiball. Um eurem Motto alle Ehre zu machen, solltet ihr es für jeden auf den ersten Blick sichtbar machen und bei euren weiteren Planungen mitberücksichtigen. Doch wie setzt man das Motto richtig um? Druck deine Abizeitung hat ein paar Tipps und Tricks, bei welchen Ereignissen ihr das Motto gut umsetzen könnt.

Abimotto in der Abizeitung umsetzen

Die Abizeitung soll euch noch lange in Erinnerung bleiben. Auch nach zwanzig Jahren sollt ihr sie hervorholen und euch an die schöne Zeit erinnern, mit der ihr die Schulzeit verbindet. Umso wichtiger, dass auch nach so langer Zeit ersichtlich ist, welches Abimotto euer Jahrgang hatte.

Das perfekte Umschlag-Design für eure Abizeitung gestalten

Der Umschlag bietet euch die optimale Gelegenheit, um das Abimotto umzusetzen. Nirgendwo ist es präsenter als auf dem Umschlag der Abizeitung. Diese Gelegenheit solltet ihr nutzen! Ihr solltet beachten, nicht nur das Umschlag-Design passend zum Motto zu gestalten.

Auch euer Motto sollte schriftlich auf dem Cover präsentiert werden. Sowohl das Abimotto, als auch der Name der Schule, das Abschlussjahr und falls bereits bekannt, der Preis, sollten auf dem Cover stehen.

Seitenlayout ans Abimotto anpassen

Nicht nur auf dem Cover sollte euer Motto zu erkennen sein. Auch auf den Seiten sollte das passende Layout gewählt werden, um euer Motto zu präsentieren. Das können nicht nur Hintergrundbilder und Farben sein, sondern auch die Anordnung der Inhalte sowie die Inhalte selbst.

Lasst hierbei eurer Kreativität freien Lauf – schließlich ist jedes Motto unterschiedlich. Einige eignen sich hervorragend um sie in Szene zu setzen und bieten von vornherein gutes Material, andere Mottos brauchen kreative Köpfe, die sich Ideen ausdenken und Material fertigen (wie z.B. Grafiken, Anordnung der Texte, etc.).

Kreative Gestaltung der Inhalte

Gestaltet sich das Layout etwas schwierig, kann man sich beim Zusammenstellen der Inhalte neuen kreativen Input holen. Schülersteckbriefe, Umfragen oder Schülerfotos bieten nämlich eine super Gelegenheit, das Motto umzusetzen.
Überlegt euch, wie ihr plumpe Inhalte wie Umfragen oder Schülerfotos an das Motto anlehnen könnt. Welche Fragen passen zu eurem Motto?

Euer Motto ist beispielsweise BABIe und Ken und ihr möchtet eine Umfrage starten, bei der ihr die Mitschüler befragt. Passend zum Motto könnten dies Fragen sein wie „Wer war der Schönling des Jahrgangs?“, „Wer wird in zehn Jahren Prinzessin?“ oder „Wer geht nie ungeschminkt aus dem Haus?“. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Einzige Regel: achtet auf eure Mitschüler und stellt keine Fragen, mit denen jemand beleidigt oder verletzt wird.
Schülerfotos können durch simple Gegenstände aufgehübscht und passend zum Motto gestaltet werden. Nehmen wir das Motto von oben als Beispiel, so könnte man jedem Mädchen eine Krone aufsetzen und jedem Jungen ein Zepter in die Hand drücken. Jeder Mitschüler wird dann auf einem selbstgebastelten Thron fotografiert – fertig sind eure Schülerfotos.

Mottowoche und Abistreich – erweckt das Abimotto zum Leben!

Weitere perfekte Gelegenheiten um euer Abimotto umzusetzen bieten die Mottowoche oder der Abistreich. In dieser Zeit macht ihr die Regeln, spielt der Schule noch einmal einen letzten Streich oder entführt eure Mitschüler und Lehrer während der Mottowoche in eine andere Welt.

Sowohl in der Mottowoche als auch beim Abistreich bieten sich Kostüme hervorragend an. Egal ob selbstgebastelt, gekauft, einheitlich oder jeder ganz anders – ihr macht die Regeln. Stimmt euch doch bei einer Jahrgangsstufenversammlung ab, wie ihr das handhaben möchtet und macht euch Gedanken zu den Kostümen.

Auch Dekorationen, Spiele und Essen dürft ihr nicht vergessen! Was ist typisch für das Motto? Manchmal gibt es auch keine typischen Gerichte oder Spiele für euer Motto, dann müsst ihr ein wenig kreativer werden. Denn Formen, Farben und Namen drücken mindestens genauso viel aus. So könnte man bei ABItendo beispielsweise Nintendo Spiele in echte Spiele umwandeln oder bekannte Spiele mithilfe von anderer Namensgebung und Dekoration abwandeln. Auch beim Essen darf man kreativ werden! Gerade beim Backen lässt sich mithilfe von Lebensmittelfarben jeder Kuchen passend zu eurem Motto verwandeln.

So bleibt das Abimotto in Erinnerung

Wenn ihr kreativ seid, wird euch euer Abimotto definitiv in Erinnerung bleiben! Nicht nur durch eine Abizeitung kann das für die Ewigkeit festgehalten werden. Auch T-Shirts eures Jahrgangs mit dem Motto sind eine tolle Möglichkeit, um euren Abschluss in Erinnerung zu behalten.

Setzt ihr die vielen kleinen Dinge in die Tat um, habt ihr ein großartiges Ergebnis! Es braucht viele einzelne Punkte, um ein Motto umzusetzen, aber es lohnt sich!

Inhalte eurer Abizeitung

Welche Inhalte in eurer Abizeitung nicht fehlen dürfen

Das Abimotto gibt den Ton an

Aller Anfang ist schwer, auch wenn es um das Erstellen einer Abizeitung geht. Alle wichtigen und schönen Erinnerungen sollen für die Ewigkeit festgehalten werden und den Abschluss der Schulzeit besiegeln. Die Abizeitung sollt ihr auch nach Jahren wieder hervorkramen und in Erinnerungen schwelgen. Doch was sind die richtigen Inhalte für so ein bedeutendes Schriftstück? Wir sagen’s euch!

Zuerst einmal: Denkt daran, dass auch euer Abimotto in der Abizeitung Platz finden sollte. Nicht nur Layout und Bilder können sich daran orientieren, sondern auch Überschriften können passend umgeschrieben werden. Hier gilt: Kreativität siegt!

Was auf gar keinen Fall fehlen darf

Ihr habt jetzt schon Ideen im Kopf, die zu eurem Abimotto passen oder die auf keinen Fall fehlen dürfen? Wir haben für euch die wichtigsten Inhalte, die in keiner Abizeitung fehlen sollten. Nutzt diese als Hilfestellung, falls ihr noch keine Ideen habt oder ergänzt diese Inhalte in eurer Ideenliste.

Inhaltsangabe

Die Inhaltsangabe ist einer der wichtigsten Punkte in eurer Abizeitung. Hört sich komisch an, ist aber so! Denn so habt ihr auf einen Blick, welche Inhalte es in eurer Abizeitung gibt und jeder kann direkt zu der Seite blättern, die er gerne lesen möchte. Inhaltsangaben werden oft unterschätzt und daher weggelassen. Nach der Inhaltsangabe folgt oft ein Grußwort der Schulleitung.

Schülersteckbriefe

Die Schülersteckbriefe sind das Herz eurer Abizeitung. Lehrer, Eltern, Geschwister, Mitschüler – jeden interessiert vor allem: Wer hat denn nun das Abi in der Tasche? Mit wem hat meine Tochter oder meine Schwester Abitur gemacht? Wie waren die Schüler in der Stufe so drauf? Sicherlich werdet ihr auch selbst die ein oder andere Neuigkeit über eure Mitschüler entdecken.

Daher solltet ihr in die Schülersteckbriefe viel Zeit investieren. Legt gemeinsam als Abizeitungs-Team fest, welche Angaben eure Mitschüler machen sollten. Grundlegende Dinge wie Name, Geburtsdatum und Leistungskurs sollten auf gar keinen Fall fehlen.

Die restlichen Angaben bieten viel Platz für eure eigenen Wünsche und Ideen. Häufig wird der Schülersteckbrief in Form eines typischen Tagesablaufs gestaltet. Die Mitschüler müssen dann einen typischen Tagesablauf des Schülers beschreiben und bauen dabei oft witzige Angewohnheiten ihrer Freunde ein.

Das ist aber nur eine Variante, wie man einen Schülersteckbrief gestalten kann. Man kann das Ganze auch in Fragebogenform lösen und Sachen wie zukünftiger Beruf, witzigste Eigenschaft, Lieblingsessen, etc. erfragen. Welche Form euch am besten gefällt oder ob ihr eine völlig andere Methode wählt, bleibt euch überlassen.

Wenn ihr euch für eine Variante entschieden habt, solltet ihr eine Liste erstellen, welche Mitschüler für welchen Schüler den Steckbrief ausfüllen – schließlich wäre es langweilig, wenn jeder Schüler seinen Steckbrief selbst ausfüllen muss. Es sollten sich zu jedem Schüler zwei bis drei Schüler finden, die die Fragen ausfüllen oder den typischen Tagesablauf beschreiben.

Fotos

Stellt euch eure Abizeitung ohne Fotos vor – ziemlich langweilig, oder? Die Steckbriefe werden trostlos, weil man kein Gesicht zu den Informationen hat. Fehlende Fotos der Klassenfahrt lassen nur schwer erahnen, was für schöne Erinnerungen ihr zu dieser Zeit habt.

Geht deshalb rechtzeitig auf die Suche nach Bildern. Kramt Zuhause selbst in eurer Schublade, fragt eure Mitschüler und auch die Eltern und Lehrer. Oftmals haben Eltern und Lehrer noch viele verborgene Schätze an Fotos, die sie euch gerne zur Verfügung stellen.

Sponsoring

Wenn ihr genügend Geld beisammenhabt, geht eine Abizeitung natürlich auch ohne Sponsoring. In der Regel sucht man allerdings Firmen, die Anzeigen in eurer Abizeitung einstellen möchten. Diese Anzeigen können von den Unternehmen finanziell erworben werden, wodurch ihr beispielsweise die Druckkosten abdecken könnt.

Weitere Inhalte für eure Abizeitung

Mit der Inhaltsangabe, euren Steckbriefen, Fotos und den Werbeplätzen ist eure Abizeitung aber noch nicht fertig – schließlich wollt ihr die Leser noch ein wenig unterhalten oder eure Schulzeit Revue passieren lassen. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie ihr den Inhalt eurer Abizeitung noch gestalten könnt.

Umfragen

Umfragen werden in Abizeitungen immer beliebter. Dabei steht vor allem der Spaß im Vordergrund, achtet daher darauf, nicht beleidigend in euren Umfragen zu werden. Lasst euch lustige Fragen einfallen, die ihr euren Mitschülern einige Wochen vor Druck in die Hand gebt, um sie zu beantworten.

z.B. Wer ist der Hübscheste in der Jahrgangsstufe? Wer ist der Pausenclown? Wer wird mal Bundeskanzler? Wer wird am ehesten Millionär?

Kursberichte

In euren Leistungskursen verbringt ihr die meiste Zeit eures Unterrichts. Doch welcher Deutschkurs hatte am meisten Spaß? Welcher Mathelehrer ist an seinen Schülern regelrecht verzweifelt?
In den Kursberichten geht es vor allem darum, den Lehrern mal „Danke“ zu sagen. Denn auch wenn es ihr Job ist, ist es auch für Lehrer nicht selbstverständlich jeden Morgen fröhlich lächelnd ins Klassenzimmer zu kommen und euch einen Guten Morgen zu wünschen. Das Mathe nicht das beliebteste Fach ist, wissen auch die Lehrer. Aber warum ist euch der Kurs trotzdem gut in Erinnerung geblieben? Ein kleines Danke, ein kleiner Witz am Rande oder auch ein „wir sind zwar verzweifelt – aber dank Ihnen haben wir es trotzdem gepackt“, liest auch ein Lehrer gerne. Denn am Ende gilt: Das sind auch nur Menschen.

Gerne könnt ihr auch eure Lehrer bitten, einen Kommentar zu euren Kursen zu schreiben. Was ist ihnen denn besonders in Erinnerung geblieben und womit verbinden sie euren Kurs?

Lehrerzitate

Lehrerzitate sind und bleiben ein Stück Geschichte und dürfen, auch wenn wir sie hier zu den weiteren Inhalten eurer Abizeitung zählen, eigentlich in keiner Abizeitung fehlen. Auch Schülerzitate können hier untergemischt werden. Denkt aber dran, es bei nicht eindeutigen Witzen dem richtigen Kontext zuzuordnen und keinen zitierten Lehrer oder Schüler zu verärgern.

Klassenbucheinträge

Klassenbucheinträge kann man schon fast in die Kategorie der Lehrerzitate packen – eigentlich dürfen sie nicht fehlen. Denn Lehrer tragen manchmal die lustigsten Sachen dort ein. Hier kommen sicherlich einige lustige Geschichten auf den Tisch.

Inhalte für den richtigen Schluss

Irgendwann hat alles ein Ende, auch eure Abizeitung. Umso wichtiger wird es jetzt, den geeigneten Schluss zu finden. In der Regel finden am Ende eurer Abizeitung noch einmal die schönsten Erinnerungen in Form von Fotos, eine Liste von Ab- und Zugängern eurer Stufe und die Danksagung, einen Platz.
Ihr habt jetzt ein Meer voller Ideen in eurem Kopf? Schreibt sie auf bevor ihr sie vergesst und habt Spaß beim Gestalten eurer Abizeitung!

Teamorganisation bei der Abizeitung

Teamorganisation – für eine gelungene Abizeitung

Warum Teams euch bei der Planung helfen

Die Organisation einer Abizeitung kann aufwendiger sein als man denkt. Abgabefristen müssen bedacht werden, viele Texte müssen geschrieben und verwaltet werden. Wenn ihr euch für das Abizeitungsteam entschieden habt, solltet ihr daher gleich mit der Planung beginnen. Am besten funktioniert die Erstellung einer Abizeitung in Teams. Doch mit welchem Teams sind alle Aufgaben gedeckt?

Wählt am besten direkt bei eurem ersten Treffen eine Chefredaktion – also eine zuverlässige Person, die von Anfang bis Ende dabeibleibt und den Gesamtüberblick behält. Wählt auch einen Stellvertreter, falls die Chefredaktion einmal ausfällt. Dann beginnt mit der Aufstellung eurer Teams – lasst Chefredaktion und Stellvertretung dabei nicht aus – und sichert euch damit den Grundstein eurer Planung.

Die Team-Einteilung – der Grundstein für eure zeitliche Planung

Chefredaktion gewählt? Dann geht es an die Einteilung der Teams. Mithilfe von Teams habt ihr nicht nur eine gleichmäßige Aufgabenverteilung, sondern auch im Überblick, wer für was zuständig ist.

Bedenkt bei der Aufgabenverteilung immer, dass es Personen gibt die wegfallen. Das Team sollte daher immer aus mehreren Leuten bestehen. Optimal ist eine Teamgröße von 4-8 Personen. Zu viele Köche verderben den Brei, aber ohne die Ideen mehrerer geht es eben auch nicht. Versucht eine gute Mischung zu finden.

Gestaltungs-Team

Das Gestaltungs-Team sollte nicht nur aus kreativen Köpfen bestehen, sondern auch aus Schülern, die gut mit dem PC umgehen können. Die Aufgaben liegen hier nämlich vor allem in der grafischen Gestaltung des Abimottos, von Comics oder Figuren, die ihr in eure Abizeitung mit einbringen möchtet, aber auch im Anordnen von Bildern und Texten. Für das Anordnen von Bildern und Texten sind PC-Kenntnisse notwendig und optimalerweise auch schon erste Kenntnisse mit einem Layout-Programm.

Das Gestaltungs-Team hat auch die abschließende Aufgabe, die gesammelten Werke jedes Teams inhaltlich und grafisch zu ordnen sowie zur Abgabe für den Druck bereit zu machen, wenn ihr eure Abizeitung drucken und binden lassen möchtet. Einige Tipps, wie ihr eure Abizeitung für den Druck bereit macht findet ihr in unseren FAQ’s.

Foto-Team

Das Foto-Team beschafft alle notwendigen Fotos, die ihr für eure Abizeitung benötigt. Dazu gehören nicht nur die Schülerfotografien, die für die Steckbriefe verwendet werden, sondern auch ältere Fotos, die einen Platz in der Zeitung verdient haben.
Darunter fallen zum Beispiel Klassenfotos, Fotos von Landschulheimen und Ausflügen oder Kinderfotos (von Schüler oder Lehrern). Natürlich könnt ihr noch viele weitere Fotos sammeln oder neu machen – ihr seid der Chef. Als Foto-Team seid ihr verantwortlich dafür, dass alle Bilder für die Steckbriefe vorliegen und Fotos, die sonst noch gebraucht werden, rechtzeitig bei euch sind.

Beachtet aber vor der Veröffentlichung der Fotos in eurer Abizeitung, das Einverständnis von allen Personen einzuholen.

Texte-Team

In eurer Abizeitung werden jede Menge Texte gebraucht! Schließlich möchten Lehrer, Eltern, Mitschüler und auch ihr selbst mehr über eure Schulzeit und Mitschüler erfahren. Das Texte-Team kümmert sich daher um alles, was mit Texten zu tun hat.

Sie denken sich die Fragen für die Umfrage aus und sind dafür verantwortlich, dass die Umfrage bei allen Schülern der Jahrgangsstufe ankommt. Auch die Antworten müssen sie rechtzeitig einsammeln.
Kein Schüler sollte seinen eigenen Steckbrief schreiben – das Ganze wird spannender, wenn befreundete Mitschüler das tun. Daher sollte das Texte-Team eine Liste aushängen und kontrollieren, dass sich für jeden Steckbrief zwei bis drei Mitschüler finden, die ihn ausfüllen bzw. schreiben. Im Nachhinein müssen die vollständigen Steckbriefe auch rechtzeitig an das Abizeitungs-Team zurückgegeben werden.

Die Verantwortlichkeit gilt natürlich auch für alle anderen Texte. Je nach Umfang der verschiedenen Textarten kann sich das Texte-Team auch nochmal in kleinere Arbeitsgruppen aufteilen. Es liegt an euch, wie euch die Organisation am einfachsten fällt.

Finanz-Team

Um eure Abizeitung drucken und binden zu lassen braucht ihr Geld. Da sich je nach Auflage das Budget erhöht, sollte dafür ein Konto eingerichtet werden, auf dem das Geld liegt.
Das Finanz-Team hat die Hauptaufgabe, das Geld zu verwalten. Bei dem Team liegt aber auch die Verantwortung, das Geld gesammelt wird. Sei es durch Kuchenverkäufe, Geldsammelaktionen in eurer Jahrgansstufe oder das Suchen nach Anzeigenkunden.

Anzeigen in eurer Abizeitung zu schalten, können ein einfaches Mittel sein, um eure Abizeitung zu finanzieren. Unternehmen in eurer Nähe können Werbung in eurer Zeitung machen, indem sie euch dafür einen Geldbetrag zahlen. Hier müsst ihr aber die Initiative ergreifen und den ersten Schritt machen: Stellt euch dem Unternehmen vor und nennt Gründe, warum es sich lohnt bei euch eine Anzeige zu schalten. Kalkuliert vorher auch, wieviel Geld je nach Größe der Anzeige bezahlt werden soll.

Der erste Schritt ist erledigt

Mit der Einteilung in Teams seid ihr schon ein ganzes Stück weitergekommen. Im nächsten Schritt sollte einen Zeitplan erstellt werden, in dem ihr die offiziellen Prüfungstermine, Meilensteine für eure Abizeitung sowie Abgabefristen der einzelnen Daten festlegt.